Der AV Schwienau e.V. - Ebstorf stellt sich vor

  

Am 17.09.1964 trafen sich die Gründungsmitglieder des AV Schwienau e.V. - Ebstorf, um den Verein aus der Taufe zu heben.

Wichtige Angelgewässer waren der Heidefluss Schwienau, der durch den Ort fließt und dem Verein seinen Namen gab, der Mühlenteich, an dessen Stelle einstmals die klösterlichen Fischteiche lagen und zwei Angelteiche außerhalb des Ortes.

Nach Fertigstellung des Wiesensees konnte Ende der 1990 er Jahre ein weiteres Angelgewässer dazugewonnen werden.

Heute werden hauptsächlich der Wiesensee, der Mühlenteich und die Schwienau beangelt. In allen Gewässern ist ein Gewässertypischer Fischbestand vorhanden.

In der Schwienau vornehmlich die Bachforelle, die sich hier noch selbst vermehrt. Die stehenden Gewässer verfügen über einen guten Weißfisch, Karpfen und Raubfischbestand.

In den letzten Jahren konnten einige kapitale Fische gefangen werden, darunter ein Wels von 12 Kg Gewicht, Hechte von mehr als ein Meter Länge und Schleien von über 3 Kg Gewicht. Karpfen von mehr als 14 Kg Gewicht sind keine Seltenheit.

Mit Unterstützung des Klosterflecken Ebstorf konnte das Vereinsheim im Hans-Rasch-Weg (neben dem Waldemar) ausgebaut und erweitert werden, wo wir uns regelmäßig zum Klönschnack, Veranstaltungen und Schulungen treffen.

2016 kam eine Teichanlage mit 6 Aufzuchtteichen hinzu, die wir für die Vermehrung bedrohter Kleinfischarten nutzen.

 

Sollten sie Interesse an Natur und der Angelfischerei in Ebstorf haben, können Sie uns gerne jeden zweiten Mittwoch im Monat ab 19: 30 Uhr im Vereinsheim zur Kontaktaufnahme besuchen.